XNDL

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
XNDL
XNDL
Herkunft: Augsburg, Deutschland
Geboren: 1975 (42 Jahre)
Aktiver Zeitraum: seit 1996
Genres: Elektro, Dubstep, Illbient, Hip Hop, Raggacore, Breakcore
Instrumente: Rap, Programmierung, DJing
Labels: Subversiv*rec, Oktave, Enfant Terrible, Ponowai Flora, Kommando 6, Project Mooncircle
Homepage: xndl.de
Bands:
Gunporn
OTM
Rushya
Subversion Squad

XNDL ist ein Augsburger DJ und Produzent sowie Betreiber des Labels Cognitive*Defect (zuvor Subversiv*rec).

Biografie

Der gebürtige Augsburger XNDL trat erstmals in den Neunzigern als DJ/Turntablist und Veranstalter im Rahmen der Formation OTM in Erscheinung. Später gründete er Offbeat Network und das Indie-Labels Subversiv*rec.

Seit 2002 agiert XNDL vorwiegend als Produzent für internationale Abstrakt/Elektronik-HipHop-Projekte wie z.B. Gunporn, Rushya und zahlreiche andere Künstler aus den unterschiedlichsten musikalischen Bereichen. Als Solo-Musiker brachte er es bis dato auf mehr als zehn Veröffentlichungen auf internationalen Labels wie Oktave (JAP), Ponowai Flora (USA), Project Mooncircle (GER) und natürlich dem eigenen Label Subversiv*Recordings.

Sein musikalischer Bekanntschafts- und Wirkungsgrad konzentrierte sich von Beginn an auf den japanischen, den US-Markt und die Benelux-Staaten, die über eine vergleichsweise große und aktive Szene im Abstract-HipHop-Bereich verfügen, weshalb XNDL bis heute zahlreiche internationale Auftritte und kleinere Tourneen durch Europa absolviert hat.

XNDLs Produktionen umfassen die unterschiedlichsten Einflüsse und Stile von Illbient, Dub und Reggae bzw. Ragga, Instrumental-HipHop bis Broken Beat, Electronica, Raggacore/Breakcore und Glitch.

XNDL ist Mitbegründer und Initiator zahlreicher Elektronics-Veranstaltungen, z.B. der „Confusion“ oder „Subversion“ Party-Serien, die bis über die Grenzen von Augsburg hinaus bekannt und erfolgreich waren. Zudem hat er unzählige Artworks für Cover, Flyer, Shirts oder diverse Webprojekte gestaltet.

Neben seinem musikalischen Schaffen ist XNDL seit 2007 als zweifach-diplomierter Manager im E-Commerce/Online-Bereich in der freien Wirtschaft tätig, was letztendlich auch die Schließung des Hauptlabels Subversiv*Recordings, Gründung eines kleineren Nachfolgeprojekts mit dem Namen Cognitive*Defect und eine Verschiebung der zeitlichen und persönlichen Prioritäten zur Ursache hatte.


2012 war er u.a. organisatorisch für die SPD Kultur in Augsburg tätig. Er ist Initiator und Organisator der Subversically Correct Veranstaltungsreihe, die eine Mischung aus Kunst- und Musikfestival darstellt.

Diskografie

XNDL 2013
  • 2013 “Imputed” Compilation (Attenuation Circuit / GER)
  • 2013 “lipstick of the reddest color remix” (Postrap / GER)
  • 2010 “Mism 4″ – 7″ Vinyl (Mism Rec./ CH)
  • 2010 “Goosebumps compilation Vol.4″ (Milled Pavement Rec / USA)
  • 2009 “Orgelstunde” album/Dez 2009 (Cognitive*Defect Rec. / GER)
  • 2009 “mila maria” on the GOOSE BUMPS 3 compilation (Milled Pavement/USA)
  • 2009 “links,2,3,4″-video on the A-Guide DVD-compilation (GER)
  • 2008 “parasites rmx” on BRZOWSKI..s “blooddrive 2″ CD (Milled Pavement/USA)
  • 2008 “repetition” on the”HOLD YR TONGUE” compilation (Milled Pavement/USA)
  • 2008 XNDL”bewusstloss” solo album FEB 2008 [COGNITIVE*DEFECT / GER]
  • 2008 One track as RUSHYA on the Ponowai Flora (USA) compilation 12″ (Ponowai Flora / USA)
  • 2007 “GOOSE BUMPS compilation” – one track [Milled Pavement/USA]
  • 2007 “SODA – featuring SODA” / Production one Track (GER)
  • 2007 “tiefschwarz” on the Project Mooncircle comp. vol.3 [HHV/GER]
  • 2007 “Dead Mag” compilation 2 tracks
  • 2007 “HEIMSPIEL2 CD” pres. by A-GUIDE MAG
  • 2007 “still there” solo-album (SUBVERSIV*REC)
  • 2007 “SUBVERSION Vol.1 compilation” 2 tracks [SUBVERSIV*REC.]
  • 2006 “industrial revolt rmx” on the Antiwinter compilation (NBP Rec.)
  • 2006 “still there” on the “Calderas of Mind compilation” (HHV)
  • 2006 “modern day mc carthy” album as RUSHYA (PONOWAI FLORA /USA)
  • 2006 Shadowanimals as GUNPORN compilation winter 05 LP (S*V)
  • 2006 Gunporn “pretty pretty please” Japan Edition (ULTRAVYBE /JP)
  • 2006 “Best Friends Comp” as GUNPORN (HAPPY END MUSIC /SWE)
  • 2006 Offbeats Compilation Vol 3.0 (SUBVERSIV*REC/RAMADAN)
  • 2005 Rushya/ Mattr split vinyl EP (RAMADAN & SUBVERSIV*REC)
  • 2005 “16bit” album CD (SUBVERSIV*REC)
  • 2005 “Gunporn instrumentals +” CD (SUBVERSIV*REC)
  • 2005 “payne” on Offbeats 2.0CD (SUBVERSIV*REC)
  • 2005 “primitive music” EP/ CD (SUBVERSIV*REC)
  • 2005 ” spring” on Mooncircle Porject comp.2 (HIPHOPVINYL)
  • 2004 Gunporn “pretty…” LP/CD(SHADOWARCHIVES [BE] / SUBVERSIV*REC)
  • 2004″ vortices ” on Mooncircle Porject comp.1 (HIPHOPVINYL)
  • 2004 “plague” split LP with CFX (ENFANT TERRIBLE /NL)
  • 2004 “welcome to the planet…” split album with CFX (SUBVERSIV*REC)
  • 2004 “low fi music…” split album with CFX (SUBVERSIV*REC)
  • 2003 “progess” mix-cd (SUBVERSIV*REC)
  • 2003 “daaark” on the Kommando 6 vol.1 LP (KOMMANDO 6 REC.)
  • 2003 “the beginning” split-CD with CFX (SUBVERSIV*REC)
  • 2003 3 tracks on the Offeaters promo vol.1 (OFFBEAT Network)
  • 2002 “introduction” Offbeats comp vol.1 LP as OTM (OFFBEATERS)
  • 2001 “mediakontrast show” mixtape with SIRCUT ” (MUCHO tapes)
  • 1998 “dharma” mix-2CD with SMOKE (OFFBEAT Productions)
  • 1997 “autism” mix-2CD with SMOKE (OFFBEAT Productions)
  • 1996 “98bpm” split-mixtape with SYNTAX (OFFBEAT Productions)

Videoclips

MP3s

Weblinks