Kitty Solaris

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kitty Solaris ist eine Musikerin aus Berlin, deren Musik sich durch E-Gitarre, Gesang und Schlagzeug auszeichnet. Sie bezeichnet ihre Musik selbst als LoFi-Pop, was sich weniger auf die Qualität der Aufnahmen als vielmehr auf die Herangehensweise an die Musik bezieht.

Bandmitglieder

Gastmusiker

Bandgeschichte

1994 zog Kirsten Hahn aus der hessischen Provinz nach Berlin, wo sie begann auf der Gitarre eigene Lieder in ihrer Küche zu schreiben. Ihr erster Auftritt war 1998 auf einer Kunstausstellung in der Wohnzimmerbar. Für diesen Auftritt wählte sie spontan den Namen Kitty Solaris, der sich später etablierte. Von 1998 bis 2004 war sie Teil der Indie-Pop-Band Plastic Ivy und tourte mit ihnen durch ganz Deutschland. Parallel dazu arbeitete Kitty Solaris weiter an ihrem Solo-Programm, begleitet von dem Plastic-Ivy-Schlagzeuger Steffen Schlosser am Drumcomputer und an der akustischen Gitarre sowie am Schlagzeug.

Nach der ersten Single "In May" (ein Hauptgewinn beim "Grand Prix de Schokoladen") folgten die Demo-Alben "Out of the Kittchen" und "1000x". Das erste inoffizielle Album "Different People Recording" wurde von verschiedenen Menschen im Wohnzimmer aufgenommen. 2005 und 2006 nahm Kitty Solaris die EPs "2 Refrains" und "Smells Like Summer" auf. Zusammen mit Steffen Schlosser tourte sie durch Deutschland sowie in der Schweiz, Frankreich, Italien und in der Türkei.

Ihr erstes offizielles Album "Future Air Hostess" veröffentlichte sie auf ihrem selbst gegründeten Label Solaris Empire und bekam Air-Play auf Radio Eins, Radio Fritz und Motor FM. Seitdem arbeitet sie nicht nur als Musikerin und Labelchefin, sondern organisiert auch die Konzertreihe "Lofi-Lounge" im Berliner Club Schokoladen. 2008 ist ihres zweiten Albums "My Home Is My Disco" veröffentlicht worden. Dieses wurde im Popschutz-Studio von Rocco Weise und Fabian Leistner sowie vom Husky-Stash-Gitarristen Holger Müller aufgenommen und gemeinsam mit dem Strokes-Produzenten Gordon Raphael produziert.

Diskographie

Alben
  • 2003 Different People Recording (Solaris Empire)
  • 2007 Future Air Hostess (Solaris Empire)
  • 2009 My Home Is My Disco (Solaris Empire)
  • 2011 Golden Future Paris (Broken Silence/Sonic Rendezvous)


EPs/Singles
  • 2005 2 Refrains (Solaris Empire)
  • 2006 Smells Like Summer (Solaris Empire)
Demos
  • Out of the Kittchen
  • 1000x

Kompilationsbeiträge

Weblinks