Hot Club de Paris

Aus indiepedia.de
(Weitergeleitet von Hot Club De Paris)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Genre

Indie-Pop, Post-Rock, Dance-Punk

Line-Up

Bandgeschichte

Nach der Gründung der Band 2004 in Liverpool wurde Hot Club De Paris 2005 von Moshi Moshi Records unter Vertrag genommen. 2006 erschien ihr Debütalbum "Drop It 'Til It Pops".

Diskographie

Alben

Singles/EPs

Kompilationsbeiträge

Referenzbands

Coverversionen

Hot Club De Paris covern...

  • You Can Call Me Al von Paul Simon (auf b-Seite "Clockwork Toy")

Remixe

Hot Club De Paris werden geremixt von...

  • Jamie T - Shipwreck (auf "Shipwreck" Single)

Videoclips

  • 2006 Sometimesitsbetternottostickbitsofeachotherineachotherforeachother
  • 2006 Everyeveryeverything
  • 2006 Shipwreck
  • 2008 My Little Haunting (Regie: Joe Tucker)
  • 2010 Free the Pterodactyl (Regie: Joe Tucker)

Videos

Weblinks