Frank Apunkt Schneider

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Frank Apunkt Schneider ist ein freier Autor und Künstler aus Bamberg.

Biographie

Frank Apunkt Schneider, geboren 1969, wuchs Ende der Achtziger in die Punk- und Kassettenszene hinein. Für seine damalige Band gründete er zusammen mit einem Kumpel das vorerst fiktive Label Hausmacher Kassetten. Diesen Namen schrieb er erst auf die Kassetten seiner Band, später aber auch auf Kassettenkompilationen, die er zu veröffentlichen begann und denen er ein selbstgeschriebenes Fanzine beilegte. Seit dem Ende seines Germanistikstudiums verdient sich Frank Apunkt Schneider Lohn und Brot als freier Autor für Magazine wie testcard, Bad Alchemy, Intro und Jungle World. 1998 stieß Schneider zu dem ursprünglich österreichischen Künstlerkollektiv monochrom dazu, die unter anderem auch ab und zu als Band in Erscheinung tritt. Im Jahr 2007 veröffentlichte der leidenschaftliche Kassettensammler sein erstes Buch mit dem Titel „Als die Welt noch unterging – Punk und Wave im deutschsprachigen Raum von 1978 bis 1985“, welches mit einer ausführlichen Diskographie von im deutschsprachigen Raum erschienen Punkkassetten aufwartet.

Bands

Bibliographie

Monographie
  • Als die Welt noch unterging – Punk und Wave im deutschsprachigen Raum von 1978 bis 1985, Mainz: Ventil Verlag 2007
Aufsätze/Artikel (Auswahl)