Dennis Lyxzén

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biographie

Dennis Lyxzén ist einer der Protagonisten der schwedischen Hardcore- und Independentszene. Nach dem Ende seiner Band Step Forward 1992 wurde er Sänger der legendären Hardcore-Band Refused, mit der er seinen Durchbruch erlangte und deren Album "The Shape Of Punk To Come" nach wie vor als Meilenstein des Genres gilt. Nach dem Ende von Refused 1998 gründete er die Garage-Punk Band The (International) Noise Conspiracy und begann daneben mit der Arbeit an einem Projekt namens The Lost Patrol, das als Singer/Songwriter-Projekt begann. Als Solokünstler veröffentlichte er eine gleichnamige EP, sowie das Album "Songs in the key of resistance", welche beide sehr politischer Art sind. Zudem benutzte er dieses Projekt mit dem nachfolgenden Album "Songs about running away", um seine Gefühle nach der Trennung von der Ex-Keyboarderin bei The International Noise Conspiracy Sara Almgren zu verarbeiten. Dieses Album war das Erste mit einer sehr persönlichen Note und sollte inhaltlich die Richtung der folgenden Alben "The Lost Patrol Band" und "Automatic Kids" bestimmen, welche nun unter dem Namen The Lost Patrol Band mit Anders Stenberg (Gitarre), Robert Pettersson (Bass) und Andre Sandström (Drums) veröffentlicht wurden. The Lost Patrol Band beschreibt ihren Stil selbst als Powerpop. 2008 gründete Dennis Lyxzén zusammen mit dem ehemaligen Refused-Mitglied David Sandström sowie Karl Backman und Jens Nordén eine weitere Band namens AC4.

Dennis Lyxzén ist politisch sehr engagiert, was seine Musik zum größten Teil prägt. Seine musikalischen Projekte waren bisher mit Ausnahme von The Lost Patrol Band rein politischer Art, wobei selbst bei letzterem politische Anklänge zu finden sind. Er selbst bezeichnet sich als Sozialist und setzt sich zudem für Tierrechte ein. Er lebt seit über 13 Jahren vegan und seit über 16 Jahren straight edge.

Dennis Lyxzén lebt heute im Norden Schwedens in der Stadt Umeå, wo er ebenfalls sein eigenes Label Nyvåg verwaltet.

Bands

Weblinks