Bastian Koch

Aus indiepedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bastian Koch (26. Januar 1979) ist geboren in Berlin Mitte.

1993 war er Mitbegründer von Die Spermien, wo er erst als Texter, später als Sänger und noch später als Texter, Sänger und Bassist tätig war. Mit der Band spielte er unter anderem in Huxleys neue Welt.

Die Band löste sich 1998 auf (und spielte seitdem knapp 10 Konzerte). Im selben Jahr machte Bastian Abitur und verschwand für drei Jahre in Norwegen, Schweden, Mosambik, Zimbabwe und USA. Später heuerte her in der New Economy an und ließ sich nach deren Ende zum Werbekaufmann ausbilden. Hier arbeitete er unter anderem mit Moby und den Leningrad Cowboys zusammen und organiserte Veranstaltungen in Athen, Rimini, München und London.

Im Jahr 2003 heuerte Bastian beim Turnfest an und organisierte Großveranstaltungen in der Deutschlandhalle und auf der Straße des 17. Juni. Außerdem komponierte und schrieb er den offiziellen Turnfest-Song "Berlin bewegt uns", der bspw. im ausverkauften Olympiastadion präsentiert wurde und über 60.000 Menschen zum mitsingen brachte.

2005 war Bastian Mitglied und Mitbegründer des Netzwerkes notkeks, das 2006 in die Agentur [ *] keksbox überging.

Weblinks